01.09.2016

Förderung für Pumpen und hydraulischen Abgleich

Seit Anfang August werden der hydraulische Abgleich am Heizsystem und der Einsatz von Heizungspumpen und Warmwasserzirkulationspumpen durch hocheffiziente Pumpen auf Antrag gefördert.

Die Pumpen müssen bestimmte Effizienzkriterien erfüllen; von der Förderung ausgeschlossen sind unter anderem Maßnahmen in Neubauten. Der Zuschuss umfasst 30 Prozent der Nettoinvestitionskosten bis höchstens 25.000 Euro.

Mehr zu den Bedingungen und Anträgen beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle unter
http://www.bafa.de/bafa/de/energie/heizungsoptimierung/index.html